Die Strecke ist für Offroad-Fahrzeuge mit Elektroantrieb der Maßstäbe 1:10 und 1:8 ausgelegt. Es können aber auch kleinere und größere Modelle betrieben werden. Da die Strecke auf zwei ehemaligen Tennisplätzen gebaut wurde, verfügt sie über eine Drainage. Dadurch kann Regenwasser gut versickern und es bilden sich keine Pfützen.

Nach dem Umbau der Strecke in 2018 besteht diese aus zwei verschiedenen Fahrbahnbelägen.
Im Bild links zu sehen ist der alte Fahrbahnbelag. Dieser ist ein Langfloriger Fußballkunstrasen. Bauartbedingt ist dieser mit feinem Quarzsand bestreut.
Rechts im Bild ist der kurzflorige Hockeyrasen zu sehen. Dieser bietet noch mehr Gripp als der Fußballrasen.

Neu verbaute Hindernisse sind: Ecktabel, Übersprung, Doppelsprung. Diese ergänzen die alten Hindernisse Tabel, Steilkurve und die Sprünge im Innfield.

Die Strecke ist für Mitglieder täglich und ganzjährig bis auf wenige Ausnahmen geöffnet.

Gastfahrer sind willkommen und dürfen im Beisein mindestens eines Vereinsmitgliedes gegen Entrichtung eines Gastfahrerbeitrages von 10€/Tag und Person die Streckenanlage nutzen.

Gezeitetes Fahren mit AMB MyLaps Transponderanlage: Regelmäßig finden Trainings mit Zeitmessanlage statt. An diesen Tagen ist bei passendem Wetter am meisten Betrieb auf der Strecke.

 

Luftbild der Strecke (Klicken für Vollbild)

 

Hinweis: Es dürfen auf der Streckenanlage nur Autos mit Elektroantrieb betrieben werden. Autos mit Verbrennungsmotor dürfen nicht betrieben werden.