Die Strecke ist für Offroad-Fahrzeuge mit Elektroantrieb der Maßstäbe 1:10 und 1:8 ausgelegt. Es können aber auch kleinere und größere Modelle betrieben werden. Da die Strecke auf zwei ehemaligen Tennisplätzen gebaut wurde, verfügt sie über eine Drainage. Dadurch kann Regenwasser gut versickern und es bilden sich keine Pfützen.

Die Strecke ist für Mitglieder täglich und ganzjährig bis auf wenige Ausnahmen geöffnet.

Gastfahrer sind willkommen und dürfen im Beisein mindestens eines Vereinsmitgliedes gegen Entrichtung eines Gastfahrerbeitrages von 10€/Tag und Person die Streckenanlage nutzen.

Gezeitetes Fahren mit AMB MyLaps Transponderanlage: Regelmäßig finden Trainings mit Zeitmessanlage statt. An diesen Tagen ist bei passendem Wetter am meisten Betrieb auf der Strecke.

 

Luftbild der Strecke (Klicken für Vollbild)

Daten und Fakten

  • Streckenlänge: 242m mittlerer Länge
  • Streckenbreite: Durchschnittlich 3m
  • Belag: gesandeter Kunstrasen, Stoßkanten verklebt
  • Entwässerungssystem für Regenwasser
  • 1300 m² Grundstücksgröße
  • diverse Sprünge und Hindernisse, Table, Steilkurve
  • großer Fahrerstand und Montagebereich, überdacht
  • Boxengasse
  • Stromanschluss 240/380V
  • Flutlicht für Nachtfahrten
  • Druckluft zum reinigen der Autos vorhanden
  • Bewässerungsanlag
  • Zeitnahme mit eigener Anlage möglich
  • italienisches Restaurant / Pizzeria 100 m entfernt

Hinweis: Es dürfen auf der Streckenanlage nur Autos mit Elektroantrieb betrieben werden. Autos mit Verbrennungsmotor dürfen nicht betrieben werden.